Rohrkolben - Pflanzung, Pflege und Gartentips

Die Rohrkolben, unter anderem auch als Lampenputzer und Pompesel bezeichnet, sind eine Gattung in der Familie der Rohrkolbengewächse (Typhaceae). Ihre Heimat sind Sumpfgebiete in Europa. Diese Pflanze ist äußerst kälteresistent und gefällt sich im Kontakt mit Wasser. Im adulten Stadium erreicht sie eine durchschnittliche Wuchshöhe von 2 Meter. Charakteristisch für diese Pflanze ist der Blütenstand aus einem rein weiblichblütigen und darüber befindlichem rein männlichblütigen Kolben. Rohrkolben kommt vorwiegend in den gemäßigten Zonen der Nordhalbkugel vor.

Der Rohrkolben, mit wissenschaftlichem Namen Typha latifolia, ist eine krautige Pflanze mit langen und breiten, grünen Blättern. Seine hübschen Blüten sehen wie zylindrische Kolben aus und werden gerne zur Zierde in Blumensträußen verwendet. Rohrkolben ist nicht nur dekorativ, sondern wird auch gern für seine eßbaren Teile geschätzt. Die Wurzeln werden zu Mehl verarbeitet, die jungen Pflanzentriebe können in rohem Zustand wie Salat oder gekocht wie Gemüse gegessen werden. Auch die Blüten sind für den Verzehr geeignet.

Die Anpflanzung von Rohrkolben

Im Frühjahr wird Rohrkolben durch Rhizomteilung oder durch Aussaat vermehrt. Die ein paar Wochen später erscheinenden Jungpflanzen eignen sich zur Anpflanzung, sofern einige Mindesterfordernisse eingehalten werden. Die Anpflanzung von Rohrkolben kann das ganze Jahr hindurch durchgeführt werden, die besten Resultate bringt aber die Frühlingssaison. Es ist nur darauf zu achten, daß der Boden hinreichend feucht, die Erde nährstoffhaltig genug ist und die Pflanze vollsonnig oder zumindest teilweise sonnig steht. Die Jungpflanzen werden in Pflanzlöcher von mindestens 10 cm Tiefe gesetzt. Nach dem Einpflanzen wird die Erde um die Pflanze herum gut angedrückt. Rohrkolben steht gut in Körben direkt am Rand eines Teiches. Da Rohrkolben seine Vitalität aus seiner Wurzel (Rhizom) zieht, sollte letztere ungefähr 30 cm von der Pflanze entfernt tief in den Boden eingegraben werden.

Pflege von Rohrkolben

Rohrkolben blühen von Juni bis August. Dann kann man die Pflanze zur weiteren Verwendung als Blumenschmuck vorsichtig einsammeln. Mit dem beginnenden Frühjahr wird der Rohrkolben zurückgeschnitten, dabei wird alles vertrocknete und wuchernde Blattwerk entfernt. Die Pflanze bildet lange, bandartige Blätter, die die Stielbasis umhüllen. Diese wuchernden Pflanzenteile sollten entfernt werden, um benachbarte Kulturen zu schützen.

Garten-Tips für den Anbau von Rohrkolben

Rohrkolben sind extrem widerstandsfähig gegen Schädlingsangriffe und Erkrankungen. Dennoch gibt es einige Insekten und Pilze, die sich an ihnen schadlos halten. Im Kampf gegen diese Feinde sind Insektizide nötig, die unbedingt den Vermerk “für den Einsatz im Garten zugelassen” zeigen müssen. Will man ein Feuchtgebiet trocken legen, sollten Rohrkolbenkolonien angelegt werden. Auf besonders sumpfigem Untergrund sollten Rohrkolben für eine harmonische Entwicklung in Körben stehen und nicht tiefer als 30 cm im Erdboden stehen. In Lagunengewässern werden adulte Rohrkolben gern eingesetzt, da sie den Boden entgiften und Abwässer reinigen. Sie sind besonders reich an Kohlenwasserstoffen und Salzen und erweisen sich zur Reinigung von verschmutzten Wassergebieten als äußerst nützlich. Ihre hübschen weiblichen Blüten tragen einen seidigen Flaum, der den Rohrkolben auf Hinterhöfen, Terrassen wie im Garten zu einer herrlichen Zierpflanze werden läßt.

Ähnliche Beiträge:

  1. Mangold, Anbau und Pflege
  2. Schwarzwurzeln anbauen
  3. Amberbaum (Liquidambar)
  4. Mimosen-Akazien
  5. Echte Akazie (Acacia)

Veröffentlicht in Wasserpflanzen von Emily am 10 May 2012

Einen Kommentar schreiben :

Name *:

Text *:

* : Pflichtfeld