Blumenkästen und Ampeln bepflanzen

Wo fühlen sich Ampel- und Kletterpflanzen am wohlsten? Wo kommt ihre Schönheit am besten zur Geltung? Man begegnet ihnen auf Balkonen, an Lauben, in Hängeampeln, an Landfenstern, längs Alleen und in Fußgängerzonen, wo sie das Landschaftsbild verschönern und Passanten und Anwohnern schon aus der Ferne auffallen. Natürliches, aber nicht zu direktes Sonnenlicht gefällt fast allen Hängepflanzen.

Hängepflanzen sind eine originelle Dekoration, sie passen sich den verschiedensten Gesichtern von Haus und Garten an. Pflanzung und Pflege richten sich natürlich nach der Art. Eine erfolgreiche Hängepflanzendekoration stellt selbstverständlich Bedingungen im Haus wie im Freien. Generell lieben Hängepflanzen hohe Luftfeuchtigkeit. Wärme und trockene Luft dagegen ist ihrem Wachstum eher abträglich, in der heißen und trockenen Saison brauchen diese Pflanzen also um so mehr Aufmerksamkeit. Im Winter sind die Folgen von zu trockener Heizungsluft vor allem an den oberen Blättern schnell sichtbar. Zu viel Feuchtigkeit dagegen kann die Pflanze ebenfalls unwiderruflich schädigen. Beim Gießen ist daher stets auf die richtige Wassermenge zu achten. Der Wurzelballen muß so viel Wasser erhalten, daß er von unten her versorgt wird. Zu starkes Wässern kann die Pflanze in ihrem Wachstum hemmen und ertränken. Drücken die Blätter durch ihr Gewicht aufeinander, leidet sie ebenfalls. Für optimales Wachstum ist darauf zu achten, daß die Luft um die Pflanze richtig zirkulieren kann. Gegebenenfalls ist ein Spalier als Stütze anzubringen. Bei Parasitenbefall sofort handeln, damit die Pflanzenentwicklung nicht gestoppt wird.

Rautenblättrige Klimme

Die rautenblättrige Klimme, auch als Russischer Wein oder Königswein bekannt, ist eine beliebte Zimmerpflanze. Es handelt sich um eine nahe Verwandte des echten Weins mit immergrünen Blättern. Idealer Zeitpunkt zum Pflanzen und Umtopfen ist im März. Beim Umtopfen, das nicht jährlich erfolgen muß, vorsichtig vorgehen, damit der Wurzelballen nicht beschädigt wird. Die Pflanze ist extrem durstig und muß viel gegossen und besprüht werden, im Winter etwas weniger. Sie schätzt natürliches Sonnenlicht und fühlt sich in Komposterde in gemäßigtem Klima wohl. Sie ist generell anspruchslos, nur sollten zu lang gewordene Triebe regelmäßig gekürzt und beschädigte Triebe abgeschnitten werden.

Farn

Farne wachsen in tropischen und subtropischen Regionen, bei gemäßigten Temperaturen und auf feuchtem Boden. Farnpflanzen möchten großzügig gewässert werden, um ihren natürlichen Lebensraum so echt wie möglich nachzubilden. Direkte Sonnenbestrahlung muß vermieden werden, besser ist Halbschatten und indirektes Licht. Die Raumtemperatur sollte zwischen 16 und 18°C liegen. Diese verschiedenen Kriterien machen das Badezimmer zu einem idealen Standort. Komposterde gemischt mit Blumenerde ist für sie ideal. Farne können bis zu 50 cm Länge erreichen, die Blätter müssen regelmäßig besprüht werden, um ihre Vitalität zu erhalten. Besprühen Sie die Blätter morgens, damit sie die Nacht hindurch trocknen können.

Efeu

Efeu, mit wissenschaftlichem Namen Hedera, ist eine Hängepflanze mit Wirkstoffen gegen Benzol, ein krebserregendes Lösungsmittel in Tabak, Lacken, Reinigungsmitteln, Tinten und Kunststoffen. Efeu liebt helle Standorte ohne direkte Sonnenbestrahlung. In der Wachstumsperiode von März bis September wird häufiger gegossen als während der Ruheperiode. Sobald der Boden sich trocken anfühlt, kann die Pflanze gegossen werden. Parallel dazu ist ratsam, 3- bis 4-mal Düngestoff des Typs 20-20-20 unterzumischen.

Leuchterblume und Louisianamoos

Die Leuchterblume ist eine Hängepflanze aus Südafrika. Sie erreicht eine Länge von über einem Meter. Im Sommer trägt sie rosa-, lila und purpurfarbene Blüten in Glöckchenform. Gepflanzt wird im Frühjahr in trockenen Boden bestehend aus Sand, Torfmull und Lauberde. Im Sommer wird normal gegossen, im Winter weniger. Direktes Sonnenlicht ist zu vermeiden. Louisianamoos oder Spanisches Moos ist eine Hängepflanze aus China. Auch sie braucht für ihr optimales Wachstum einen hellen bis halbschattigen Standort. Ihr Boden muß gut drainiert sein, umgetopft wird im Frühjahr. Das 10 cm hohe Pflanzenhaar trägt immergrüne Blätter und weiße Blüten.

Ähnliche Beiträge:

  1. Farne pflanzen und pflegen
  2. Mimosen-Akazien
  3. Echte Akazie (Acacia)
  4. Rhododendron
  5. Drachenbaum (Dracaena)

Veröffentlicht in Grünpflanzen von Emily am 07 Jul 2012

Einen Kommentar schreiben :

Name *:

Text *:

* : Pflichtfeld