Anschaffung eines Gewächshauses – Kaufhilfe

Welcher Hobbygärtner träumt nicht davon, eines Tages ein eigenes Gewächshaus zu besitzen? Mit ihm kann man seinem Hobby das ganze Jahr hindurch frönen, zu jeder Jahreszeit. Es bildet den natürlichen Lebensraum von Pflanzen nach und gibt diesen so beste Wachstumsbedingungen. Bei der Wahl seines Gewächshauses sollte man allerdings verschiedene Punkte berücksichtigen, Belüftung, Verglasung, Größe, Fundament… und letztlich natürlich den Gewächshaustyp selbst. Prüfen Sie alle Optionen gründlich, um das für Sie richtige Gewächshaus zu finden.

Es gibt im Handel verschiedene Arten von Gewächshäusern: Tunnelgewächshäuser, solche mit Aluminiumstruktur und Frühbeete. Jeder Typ hat seine besonderen Merkmale, die ihn für einen präzisen Verwendungszweck ideal werden lassen. Tunnelgewächshäuser beispielsweise sind perfekt für Frühkulturen, für den Gemüseanbau, können aber auch als Winterquartier dienen. Aluminiumstrukturen eignen sich für den Gartenbau, als Wintergarten, für die Anzucht. In ihnen können alle Temperaturniveaus erreicht werden, tropische ebenso wie gemäßigte. Anzuchtbeete sind Mini-Gewächshäuser und damit ideal zum Anpflanzen von Gemüse und für Herbstkulturen. Bevor man seine Entscheidung trifft, sollte man eine Reihe von Kriterien in Betracht ziehen, denn sie machen den Unterschied.

Anhand welcher Kriterien wählt man ein Gewächshaus?

Bei der Wahl eines Gewächshauses fließen mehrere Kriterien ein, darunter die Verglasung. Glas bringt immer noch den besten Treibhauseffekt, ist aber zerbrechlich. Im Handel findet man zwei Arten von Glas: Gartenbauglas und Sicherheitsglas. Sicherheitsglas ist optisch besonders schön und von erstklassiger Qualität. Gartenbauglas ist preisgünstig und bei Glasbruch schnell ersetzt. Neben Glas sind Hohlkammerplatten aus Polycarbonat eine gute Option. Sie sind extrem widerstandsfähig und isolieren stärker, sind aber weniger schön anzusehen als Glas. In besonders windigen Regionen ist diese Art der Verglasung nicht wirklich sinnvoll. Es gibt auch Gewächshäuser aus Holz, deren Pflege nicht vernachlässigt werden darf, sollen sie lange halten.

Für den Treibhauseffekt und die Regulierung der Temperatur in der Konstruktion ist neben der Verglasung die Belüftung wichtig. Entscheiden Sie sich für eine Konstruktion mit Dachluke, um lüften zu können. Zusätzliche seitliche Luken sind vor allem für die Luftzirkulierung wichtig. Eine praktische Ergänzung ist ein Türmagnet, mit dem sich die Türen – automatisch öffnen und schließen. Die Tür ist überhaupt eines der wichtigsten Elemente bei der Wahl eines Gewächshauses. Sie sorgt für Frischluft und ermöglicht den Zugang von Personen. Eine Schiebetür ist ideal, sie klappt nicht bei jedem Windstoß zu. Die Tür sollte hinreichend breit sein, um eine Person mit ihrer Schubkarre und Pflanzen durchzulassen. Tische, Kästen und Regale können auch zur Ausstattung eines Gewächshauses gehören.

Sockel, Größe und Aufbauzeit sind wichtige Kriterien bei der Anschaffung. Der Sockel ist in Abhängigkeit der Windstärke zu wählen: In Gegenden mit besonders viel Wind sollte man an ein Betonfundament denken oder an ein gemauertes Fundament. Sockel aus Aluminium sind praktisch. Sie bringen dem Gewächshaus zusätzliche Höhe und sind einfach aufzubauen. Die Größe des Gewächshauses hängt vor allem von der des Gartens und vom eigenen Portemonnaie ab. Je größer das Gewächshaus, desto einfacher läßt sich die Innentemperatur regeln. Die Montagezeit variiert je nach Modell, und kann 5 Minuten betragen (faltbare Gewächshäuser) oder zwei Tage dauern (Großraummodelle).

Der Nutzen eines Gewächshauses

Mit einem Gewächshaus im Garten kann man das ganze Jahr hindurch fast ohne den Einsatz von Pestiziden kultivieren. Die Aussaat vor der üblichen Jahreszeit gibt einem die Möglichkeit, Obst und Gemüse das ganze Jahr hindurch zu genießen. Salate, Tomaten, Zitrusfrüchte, Apfelbäume sind nur einige Beispiele.

Pflege des Gewächshauses

Stellen sie das Gewächshaus so auf, daß es den ganzen Tag hindurch möglichst viel von der Sonne profitieren kann. Wenigstens einmal jährlich sollte die Konstruktion von innen und außen komplett gereinigt werden. Strukturen aus Holz und Aluminium müssen vor Abnutzung bzw. Rost geschützt werden. Ein stets sauberes und gutgepflegtes Gewächshaus schützt übrigens Pflanzen vor Infektionen.

Ähnliche Beiträge:

  1. Gewächshäuser
  2. Ein Gemüsegarten auf dem Balkon
  3. Frühbeete und Anzuchtbeete
  4. Im Gemüsegarten
  5. Salat anbauen

Veröffentlicht in Gartentechnik von Emily am 27 Sep 2012

Einen Kommentar schreiben :

Name *:

Text *:

* : Pflichtfeld