Ein Anzuchtbeet ganz nach den persönlichen Bedürfnissen kaufen

Ein Frühbeet ist eine geschlossene Kulturfläche im Garten, die für die Anzucht von Gemüse genutzt wird und Jungpflanzen im Winter schützt. Frühbeete sind einfach zu handhaben und haben den Vorteil, nur wenig Pflege zu verlangen. Es gibt mannigfaltige Modelle mit Strukturen aus Aluminium, Holz oder Kunststoff.

Frühbeete – Wahl und Kauf

Ein Frühbeet bezeichnet eine geschlossene Fläche für den Anbau von Pflanzen in Ergänzung zu Gewächshäusern. Frühbeete schützen Gemüsekulturen und fördern im Frühjahr den Austrieb von Jungpflanzen. Im Winter sind sie ein idealer Schutz für Blumen, Alpenkulturen und dienen der Anzucht von Kulturen. Damit sie ihren Zweck erfüllen, sind sie nach Süden auszurichten, so daß die Kulturen vor Wind geschützt sind und die ideale Temperatur zum Keimen erhalten. Bei schlechtem Wetter sind die Pflanzen geschützt und können dennoch vom Tageslicht profitieren. Beim Kauf muß man verschiedene Faktoren berücksichtigen: Feuchtigkeit, Hitze, Luft, Licht und vor allem seine ganz persönlichen Vorstellungen.

Frühbeete – Es gibt verschiedene Arten

Frühbeete sind flache Rahmenkonstruktionen mit Fenster. Sie dienen meist als Anzuchtbeet, sind beheizt oder unbeheizt, und helfen, Jungpflanzen vor dem Umpflanzen ins Freie zu stärken. Bei Abendeinbruch und kühlen Nächten werden ihre Deckel geschlossen und die Beete mit Stroh abgedeckt. An sonnigen Tagen ist darauf zu achten, daß die Pflanzen genügend Luft bekommen. Warmbeete funktionieren mit einer künstlichen Wärmequelle wie Glühbirnen, die durch unterirdisch verlegte Stromkabel betrieben werden. Die eingegrabenen Kabel erhalten durch eine Ummantelung  besseren Schutz vor Schädlingen. Ein Frühbeet kann übrigens das ganze Jahr über zusätzlich zum Gewächshaus genutzt werden. Interessant sind Konstruktionen, die mit PVC-Folie bezogen und für bessere Stabilität der Innentemperatur mit einer Tür und einem abnehmbarem Dach versehen sind.

Frühbeete – Modelle

Der Erwerb eines Frühbeets ist eine Investition, die kostspielig sein kann, wenn man ein modernes Modell mit umfangreichem Zubehör wählt. Damit sich solches Material möglichst lange hält und dauerhaft gebraucht werden kann, ist regelmäßige Materialpflege vonnöten. Ein interessantes Modell ist jenes mit einem Rahmen aus behandelter Nordtanne. Es hat eine 4 cm dicke Polycarbonat-Abdeckung, die einseitig vor UV-Strahlen schützt. 6 Verschlußklammern bieten zusätzlichen Insektenschutz. Es gibt Rahmen mit 4 Abteilungen zum Schutz von Blumen im Winter. Die Doppelkonstruktion aus imprägniertem Kiefernholz ist ästhetisch und kompakt. Da das Dach abnehmbar ist, kann die Innentemperatur leicht reguliert werden. Als Anzuchtbeet eignen sich Polycarbonat-Beete, in denen Saatgut sehr gut geschützt ist. Die Kunststoffstruktur ist robust und durch 2 Klappen erreicht man alle Pflanzungen problemlos.

Ähnliche Beiträge:

  1. Schmuckkörbchen (Cosmos)
  2. Süßgräser säen und pflegen
  3. Maulwurffallen

Veröffentlicht in Gartentechnik von Emily am 08 Jun 2011

Einen Kommentar schreiben :

Name *:

Text *:

* : Pflichtfeld